1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Startseite Kontakt Impressum
Kopfgrafik

Verkauf von städtischen Immobilien

Ausschreibung Grundstücksverkauf - 04880 Greudnitz, Wittenberger Straße 13

Greud._Wittenberger Str. 13-1
Greudnitz-Wittenberger Straße 13-3
Greudnitz-Wittenberger Straße 13-2

Ausschreibung Grundstücksverkauf

Die Stadt Dommitzsch beabsichtigt das Grundstück in

-   04880 Greudnitz, Wittenberger Str. 13 -  zu verkaufen.

Der Verkauf umfasst eine Teilfläche des Flurstückes 175/3 der Flur 2, Gemarkung Wörblitz, in einer Größe von ca. 575 m², ausschl. der darauf  befindlichen Garagen.

Das Mindestgebot sollte 65.000,00  Euro  betragen.

Für die Bewertung wurde ein Verkehrswertgutachten ausgefertigt.

Die im Objekt befindliche öffentliche Nutzung des Gemeinschaftsraumes soll aufrecht erhalten bleiben.

Bewerbungen sind , an die Stadtverwaltung Dommitzsch, Markt 1, 04880 Dommitzsch zu richten.

 

 

04880 Dommitzsch, Dübener Straße 5

Duebener Straße 5

Ausschreibung Grundstücksverkauf

Die Stadt Dommitzsch beabsichtigt das Grundstück in

-          04880 Dommitzsch, Dübener Str. 5 -         

zu verkaufen.

Das Grundstück liegt in der Gemarkung Dommitzsch, Flur 12, Flurstück Nr. 63/1
und umfasst eine Fläche von   3.368  m².
Die Gebäudenutzfläche beträgt ca.  360  m². Baujahr ca. 1884
Wegen der ortsgeschichtlichen Bedeutung –Fabrikantenvilla mit Nebengebäude der Dommitzscher Tonwerke AG– ist es als Kulturdenkmal erfasst.

Die ehemalige Villa wurde bis 1994 als Kinderkrippe genutzt und beherbergt zurzeit das „Dinge Museum“ des Vereins Mitteldeutsche Kirchenstraße.

Aufgrund der Altersstruktur des Gebäudes sind Bauschäden vorhanden

Der aktuelle Verkehrswert wird erst auf Anfrage durch ein überarbeitetes Gutachten ermittelt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04880 Dommitzsch, Pretzscher Straße 12/13

Prtezscher straße 12/13

Ausschreibung Grundstücksverkauf

Die Stadt Dommitzsch beabsichtigt das Grundstück in
-          04880 Dommitzsch, Pretzscher Str. 12/13 -     
zu verkaufen.

Das Grundstück liegt in der Gemarkung Dommitzsch, Flur 12, Flurstück Nr. 104/35
und umfasst eine Fläche von   1223  m².
Die Gebäudenutzfläche beträgt ca.  300  m². Baujahr ca. 1845/1865
Von den zwei Wohngebäuden ist eins leerstehend, im anderen ist noch eine Wohnung vermietet. Teilweise ist die Bausubstanz stark beschädigt durch unterlassene Instandsetzung.

Wegen der ortsgeschichtlichen Bedeutung steht das Taubenhaus, welches sich auf dem Hof des Grundstückes befindet, unter Denkmalschutz.

Der aktuelle Verkehrswert wird erst auf Anfrage durch ein überarbeitetes Gutachten ermittelt.

Im Grundbuch ist ein Sanierungsvermerk eingetragen, da das Grundstück im Sanierungsgebiet liegt.

 

 

 

 

 

 

 

04880 Dommitzsch, Pretzscher Straße 17

Pretzscher Straße 17

Ausschreibung Grundstücksverkauf

Die Stadt Dommitzsch beabsichtigt das Grundstück in

-          04880 Dommitzsch, Pretzscher Str. 17   -  

zu verkaufen.

Das Grundstück liegt in der Gemarkung Dommitzsch, Flur 12, Flurstück Nr. 491
und umfasst eine Fläche von   929  m².
Die Gebäudenutzfläche beträgt ca.  200  m². Baujahr ca. 1881

Im Objekt befinden sich zwei Mietwohnungen.

Die Bausubstanz ist stark sanierungsbedürftig.

Das Wohngebäude ist als Kulturdenkmal erfasst, da es als Ackerbürgerhaus mit Stall bedeutend für Ortsbild und Ortsgeschichte ist.

Der aktuelle Verkehrswert wird erst auf Anfrage durch ein überarbeitetes Gutachten ermittelt.

Im Grundbuch ist ein Sanierungsvermerk eingetragen, da das Grundstück im Sanierungsgebiet liegt.

 

 

 

 

 

 

 

Informationen aus dem Rathaus

„Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (InSEK) der Stadt Dommitzsch“

Die Stadt Dommitzsch beabsichtigt  die Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (InSEK) von 2004.

Das InSEK beschreibt die möglichen Entwicklungspotentiale und städtebaulichen Handlungserfordernisse für die zukünftige Stadtentwicklung der Stadt Dommitzsch. Es enthält dazu entsprechende Fachkonzepte in denen Entwicklungsschwerpunkte und Kernkompetenzen ausgewertet und deren künftige Ausrichtung erörtert werden. In einer Rahmenkonzeption werden die einzelnen Fachkonzepte zusammengeführt und eine Umsetzungsstrategie für die Stadt formuliert. Diese definiert die Zielrichtung der Stadtentwicklung der kommenden 10 bis 15 Jahre. Die Umsetzungsstrategie ist als Handlungsleitfaden für Akteure und Verwaltung innerhalb der Stadt zu verstehen.

Die Fortschreibung des InSEK beinhaltet neben der Aktualisierung der bestehenden Fachkonzepte insbesondere die Erarbeitung eines Fachkonzeptes zur touristischen Erschließung und Ausrichtung der Stadt, sowie die Erarbeitung eines Fachkonzeptes zur Erfassung und Entwicklung innerstädtischer Brachen. In diesem Zusammenhang wird auch das bestehende Gesamtkonzept aktualisiert und ergänzt.

Die Fertigstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes ist für 2018 vorgesehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Formularservice Amt 24

amt 24

www.amt24.sachsen.de